Das Wochenende 10.5. bis 12.5.2019 waren Michael (mein Lieblingsmann) und ich am Bodensee. Diese kleine Auszeit haben wir unter anderem mit dem Auftritt des Dortmunder Comedian Torsten Sträter in Singen verbunden. An dem besagten Abend waren wir relativ rechtzeitig vor Ort, weil ich ja als Buchbloggerin in Erfahrung bringen mußte…. Wird er seine Buchwerke auch signieren? Und man versicherte uns, er wird… Nun hatten wir dann unsere Plätze aufgesucht, es waren gute Plätze. Wir haben die ganze Aufführung gut überblicken können in der Stadthalle in Singen. Als er dann endlich die Bühne betrat, war es ein WOW Effekt für mich. Dieser Mann da unten auf der Bühne, sah ich immer nur im TV. Und jetzt LIVE! Er begann zu sprechen, stellte sich etwas vor und begann ohne Umschweife sein Programm. Er riss das Publikum wortwörtlich mit. Die neben mir sitzende Person, mein Lieblingsmann, konnte nicht mehr vor Lachen. Torsten Sträter kam für mich wirklich autentisch rüber, denn das was er seinen Fans erzählte, wurde so gut an uns nahe gebracht, das man seinen Worten nur lauschen und schließlich in ein Lachanfall fallen mußte. Und ja, ein paar Worte habe ich mit ihm auch anschließend beim Signieren führen können. Er meinte nur zu meiner Visitenkarte: „Wer nicht liest, der lebt nicht.“ – sei ein gewagter Spruch. Ich war beschwingt nach Hause gefahren und würde sehr gerne wieder eine Aufführung von ihm besuchen. Sympathischer Comedian.

Torsten Sträter, Jahrgang 1966, wohnhaft in Waltrop bei Dortmund, arbeitet in einer Möbelspedition, hilft in einer Buchhandlung aus und trägt seit 2008 auf Poetry Slams und in Solo Shows selbstgeschriebene Texte vor.
Geringste Zuschauerzahl: 9
Höchste Zuschauerzahl: 4000
Mittlerweile hat er auch schon mehr als ein Buch veröffentlicht.