Ich schenk dir eine Geschichte 2013

In diesem Jahr wurde die Geschichte von Jürgen Banscherus „Der Wald der Abenteuer“ ausgewählt. Ich werde euch das Vorwort hier notieren und euch meine Rezension mitteilen.

Nachts allein im Wald – das ist unheimlich! Wenn dann auch noch finstere Gestalten auftauchen, wird aus leichtem Gruseln schnell Hochspannung. „Der Wald der Abenteuer“ – der Welttag des Buches Roman 2013 – ist wohl eine der spannendsten Geschichten, die es in der Reihe „Ich schenk dir eine Geschichte“ je gab: Greta und Hannes, die Hauptfiguren aus dem diesjährigen Welttag-Buch, setzen sich bei einer Nachtwanderung von ihrer Klasse ab und schlagen sich allein durch den Wald. Damit beginnt für die Kinder und die Lehrer eine aufregende und aufreibende Nacht. Doch die Hartnäckigkeit des Klassenlehrers einerseits sowie der Zusammenhalt der Kinder andererseits lassen das Abenteuer am Ende gut ausgehen.

Mehr will ich an dieser Stelle auch nicht verraten – lest selber und lasst euch von der packenden Geschichte mitreißen.

Henrik und ich haben die Geschichte gelesen. Man ist wirklich sofort mit den Kindern auf dieser Nachtwanderung unterwegs. Und das Hannes und Greta sich von der Gruppe lösen, ich nicht gut. Denn es bergen sich viele Gefahren im Wald, auch noch ohne einer Taschenlampe. Die Geschichte ist wirklich mit etwas zum Gruseln bis hin zu einer Hochspannung für die Kinder geschrieben. Selbst ich als Erwachsener fieberte mit. Absolut gelungen!