✿*゚¨゚✎…. Das rote Adressbuch

Ich habe das Buch über den Goldmann Verlag zum Testlesen erhalten. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflußt. Zu Beginn sind mir die Worte von dem Vater der Protagonistin durch den Kopf gegangen: „So viele Namen, die im Laufe eines Lebens begegnen.“ Meine Gedanken waren, wie recht er hat. „Die vielen Namen, die kommen und gehen. Die einem das Herz zerreißen und dich zu Tränen rühren. Die zu Geliebten oder Feinden werden.“ Und diese Namen werden hier auf ganz wundervolle Art und Weise von der Protagonistin Doris Alm vorgestellt. Sie beginnt ihre Reise kurz vor ihrem Ableben, alles für ihre Großnichte aufzuschreiben, das es nicht in Vergessenheit gerät. Die Autorin hat hier einen tollen Roman geschrieben, eine Lebensgeschichte, mit allem drum und dran. Es sind viele Stichpunkte, wie Eltern verloren, Kinderarbeit, Zweiter Weltkrieg, Vergewaltigung, Leben auf verschiedenen Kontinenten, Hungersnot, Homosexualität, viel Liebe, Trauer, Sehnsucht… Es ist der Wahnsinn. Mein Buch Highlight im August, denn dieser Schreibstil, super gut übersetzt und zum mitfiebern geschrieben. Man möchte das Buch überhaupt nicht zur Seite legen, man ist wortwörtlich an die Erlebnisse von Doris Alm gefesselt. Absolute Kauf- und Leseempfehlung.