✽•*¨*•๑✿๑★ Autoreninterview ★๑✿๑•*¨*•✽

1. Wer ist Sara Herz? Magst du dich mal kurz vorstellen?

Ich schreibe unter dem Pseudonym Sara Herz. Der Name ist für mich selbst, keine Erfindung, denn Sarah heiße ich im „wahren“ Leben und Herz, war der Mädchenname meiner Großmutter, so stand dieser recht schnell fest. Ich komme aus einer kleinen Stadt im Saarland, lebe dort mit meinem Partner und meinen Katzen zusammen. Ich liebe Bücher, allen voran Liebesromane. Happy Ends sind für mich das schönste überhaupt, deshalb schreibe ich auch selbst, über die Liebe.

2. Die wohl meistgestellte Frage: Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Ich habe schon immer gern geschrieben. Allerdings war es früher so eine Art Gedankenbuch. Dann immer wieder kleine Szenen. Mit einer Szene (Nathan küsst Marie, das erste Mal im Auto) entstand Destiny- Dich zu wollen.

3. Hast du Rituale beim Schreiben? Wenn ja, welche?

Saure Glühwürmchen, dürfen mir beim Schreiben nicht ausgehen. Ich bin süchtig danach. Genauso brauche ich immer Musik beim Schreiben. Ich erstelle mir, bevor ich beginne eine Playlist, diese ist auch später im Buch zu finden.
Beim Schreiben ist es mir egal, ob meine Familie um mich herum ist oder ob Stille herrscht oder laut ist. Ich bin dann einfach in meiner kleinen Welt.

4. Wo holst du dir deine Inspirationen? Hast du dafür einen Lieblingsort?

Das ist schwer zu sagen, da die Ideen einfach kommen. Aber ich beobachte gerne Menschen und frage mich, was deren ihre Geschichte sein mag.
Mein Lieblingsort ist mein Zuhause.

5. Wenn Du eine traurige, witzige oder spannende Szene schreibst, fühlst du dann mit?

Sie nehmen mich sehr mit. Ich fühle ihren Schmerz, weine ihre Tränen und schmunzele ihr Lächeln. Es ist immer eine Gefühlsachterbahn, die ich bis zum Schluss mit fahre.
(Und ich hasse Achterbahnen *hihi*)

6. In welchen Genre schreibst du eigentlich? Ich habe leider noch kein Buch von dir gelesen? Aber laut einem Buchtrailer könnten die Geschichten was für mich und meine Leser sein. Erzähl uns doch mehr darüber…

Ich schreibe in dem Genre Liebesromane und New adult. In meinen Geschichten geht es natürlich hauptsächlich um die Liebe. Ein Happy End darf natürlich nicht fehlen. Aber meistens ist es bis dahin ein harter Weg. Ich versuche Protagonisten zu erschaffen, die man auch im wahren Leben, treffen könnte. Ob mir dies gelingt, musst du meine Leser fragen. 🙂 Ich hoffe es zumindest.

7. Was ist bis jetzt der Schönste Moment in Deiner bisherigen Zeit als Autorin gewesen?

Da gibt es viele. Aber meine persönlichen Highlights sind: Romance 4 You, meine erste Lesung bei Thalia Hanau und auch jede einzelne Veröffentlichung ist etwas ganz Besonderes. Ich finde es toll, wie sehr lesen verbindet. Man schließt Freundschaften, lernt neue Menschen kennen.

8. Wie wichtig sind dir die Rezensionen der Leser? Kannst du auch mit Kritik umgehen?

Sehr wichtig. Sie sind irgendwie der Lohn des Autors. Ich freue mich immer sehr, wenn ich neue Lesen darf. Dabei ist es egal wie viele Sterne diese aufweisen. Die Meinung der Leser interessiert mich. Solange es konstruktive Kritik ist und nicht persönlich auf mich als Mensch bezogen ist, kann ich damit umgehen. Ich finde es ist wichtig, Rezensionen zu bekommen, da viele Leser danach aussuchen.

9. Liest du auch selbst gerne mal? Wenn ja, welches Genre bevorzugst du dann persönlich?

Oh ja! Ich bezeichne mich selbst als büchersüchtig. Für mich gehören Bücher zu meinem Leben und ich verlasse das Haus nie ohne eines dabei zu haben. Wenn ich nicht gerade selbst Schreibe, lese ich am liebsten: Liebesromane, Sportlerromane, New Adult, Dark Romance.

10. so spontan… was fällt dir mit deinen Namenbuchstaben sofort ein?

S – Sex
A – Arsch
R – Romantik
A – Aliens

H – Herz
E – Erlebnisse
R – Reiz
Z – Zoo

Das waren die ersten Wörter, die mir bei den Buchstaben einfielen. 🙂 Verrückte Mischung.