Titel des Buches: Mana Loa – Familienbande
Autor des Buches: Astrid Rose
Genre:
Fantasy – Liebesroman

Format: Taschenbuch
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 364 Seiten

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1481111507
ISBN-13: 978-1481111508
Vom Hersteller empfohlenes Alter: FSK 16

Kurzinfo:
Nina, vom Leben gezeichnet. Belegt mit einer Gabe. Auserkoren, um zu ändern, was die Vergangenheit bewahrt und die Zukunft bereithält. Berührt von der Liebe eines Mannes, dessen Dasein in ihren Händen weilt, begibt sie sich auf eine Reise … zu sich selbst.
Klappentext:
Nina Lorenz ist durch eine Gewalttat geprägt. Mehr noch ist sie aber mit einer Gabe gesegnet: Durch die Berührung eines Fremden werden ihr in Visionen Aufgaben auferlegt, um dessen Leben zu ändern, zu schützen oder zu retten.
Tom McAllisters jedoch verwirrt nicht nur ihren Geist, sondern auch ihr Herz. Und, um das Rätsel um seine Familie zu lösen, muss sie ihm nach Hawaii folgen. An seiner Seite betritt sie eine Welt voller Liebe, Macht und Geld und schon bald erkennt sie, dass sie das Schicksal der gesamten Familie McAllister in die richtigen Bahnen zu lenken hat.
Wird es Nina gelingen das Schicksal von Tom und seiner Ohana zu berichtigen?
Welche Zukunft halten die Familiengötter der Noelanis für sie bereit?
Und was hat es mit dem Mana Loa auf sich, von dem Ben McAllister ihr erzählt hat?

Quelle: Amazon.de

Biographie:

Astrid Rose erblickte im Jahre 1974 im Oldenburger-Münsterland das Licht der Welt. Zusammen mit ihrem Ehemann, ihren zwei Buben und einer Tochter lebt sie immer noch in dieser schönen Gegend.

Schon als Teenager bemerkte sie, dass manche Träume sie bis in den Tag hinein verfolgten. Sie nutzte diese Fähigkeit, indem sie ihre Träume zum Einschlafen wieder in ihre Gedanken zurückholte und weiter ausbaute oder auch einfach sich den Tag damit versüßte.

Am 08. August 2009 beschloss sie aus “Jux und Tollerei” ihren damaligem Dauertraum ein Gesicht zu geben und tippte die ersten Zeilen des Romans “Mana Loa ~ Familienbande” in den PC. Und schon bald entwickelte sich aus einer einfachen Dreiecks-Liebesgeschichte eine komplexe Geschichte, die sowohl Elemente aus dem Genre Fantasy, als auch Crime und Thriller enthält.

Ende des Jahres war sie fertig und stellte ihn zunächst kostenlos bei Bookrix.de ein. Da sie nur gute Kritiken erhielt, nahm sie sich 2012 ihren ganzen Mut zusammen und brachte das Buch in den Handel. 2013 erhielt es eine komplette Überarbeitung und dank Casandra Krammer sogar ein ganz neues Gesicht. Dass die Plumeria (auch Frangipani genannt) auf dem Buchumschlag sich zu einem Markenlogo entwickeln sollte, ahnte keiner von ihnen beiden.

Im Sommer 2014 veröffentlichte Astrid Rose die Fortsetzung “Mana Loa-Seelenbande”, in der es u. a. um das Erwachen der hawaiianischen Göttinnen Pele und Poliahu geht. Zurzeit arbeit die Autorin gerade am dritten und auch am vierten Band.

Quelle: Amazon.de