Lesebuch

Meine Bücher und ich …

Blogtour: Pannen, Pech und Paul von Susanne Friedrich

Hallo und Herzlich Willkommen zum 1. Tag der Blogtour „Pannen, Pech und Paul“ von Susanne Friedrich.

Ich werde heute das Buch und die Autorin ein wenig vorstellen und euch mit einer kleinen Lesehörprobe und meiner Rezension erfreuen. Außerdem gibt es auch ein tolles Gewinnspiel und ein kleines Interview. Morgen könnt ihr dann bei http://meinbuecherparadies.blogspot.de/ etwas über das Thema „Jugendwahn“ erfahren. Nun wünsche ich euch heute einen interessanten Blogtag.

✽•*¨*•๑✿๑★ Buchsteckbrief ★๑✿๑•*¨*•✽

Titel des Buches: Pannen, Pech und Paul
Autor des Buches: Susanne Friedrich
Genre: Dramatik

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1238 KB

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 284 Seiten
Verlag: Forever
Verkauf durch:
 Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B01N5W2812

Kurzbeschreibung:
Charlotte will eigentlich nur in Ruhe ihren neuen Krimi fertigschreiben. Doch ihre Freundin Sandra funkt mal wieder dazwischen und zwingt sie mit den Worten „Paul ist weg!“ unbarmherzig zurück in die Realität. Denn Sandra hat sich in den Kopf gesetzt, den gutaussehenden Anwalt Paul Wichert zu heiraten. Das Problem: Paul will nicht heiraten. Und schon gar nicht Sandra. Deshalb ist er abgehauen und hat Charlotte mit seiner hysterischen Freundin zurückgelassen. Gemeinsam machen sich die beiden Frauen auf die Suche nach dem Flüchtigen. Als sie ihn schließlich finden, wartet eine Überraschung…

Quelle: Amazon.de

Biographie:

Genieße die kleinen Dinge des Lebens – sie machen das Leben großartig. Der Leitspruch von Susanne Friedrich.
1965 wurde sie als Kind deutscher Eltern in Indien geboren. Weitere Lebensstationen in Singapur, London, Paris und Sankt Petersburg, Russland, folgten. Reisen prägten sie und schenkten ihr vier Sprachen, genau wie unzählige Eindrücke und Erinnerungen.
Gesammelt hat sie das Erlebte zu Beginn durch die Linse meiner Kamera. Bilder erzählen Geschichten. Später wechselte sie von der Linse zum Stift. Zeit, Geschichten zu erzählen – immer mit der nötigen Prise Humor und einem dicken Augenzwinkern.
Susanne Friedrich schreibt, illustriert und fotografiert.

Unter diesen Links ist Susanne Friedrich erreichbar:

www.susannefriedrich.de

https://www.instagram.com/susannefriedrich/

https://www.facebook.com/susannefriedrich.autorin

www.facebook.com/Notizeninderkaelte

Quelle. Amazon.de

✽•*¨*•๑✿๑★ Lese-Hörprobe ★๑✿๑•*¨*•✽


Quelle: Pannen, Pech und Paul von Susanne Friedrich, gelesen von Alexandra Richter

✽•*¨*•๑✿๑★ Autoreninterview ★๑✿๑•*¨*•✽

a) Die wohl meistgestellte Frage: Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Durch die Fotografie – ich war damals in Sankt Petersburg und habe für das SAS Radisson Hotel ein Fotobildband zur 300 Jahrfeier der Stadt gemacht (Das kannst du auf meiner Facebook Seite ‚Notizen in der Kälte‘ einsehen) – und danach wusste ich, dass mir Fotos allein nicht mehr genügen. Ich wollte schreiben. Angefangen habe ich mit meinen Erinnerungen an Sankt Petersburg nach meiner Rückkehr im Jahr 2007.

 

b) Was versprichst du dir von einer Blogtour über dein Buch?

„Versprechen“ in dem Sinne nichts. Ich gehe mit keinen riesigen Erwartungen ran, sondern freue mich über die Diskussionen und die Sichtbarkeit/Aufmerksamkeit, die daraus entsteht.  Und wenn „Pannen, Pech und Paul“ Lesern gefällt, um so besser.
Bei diesem Roman ging es mir vor allem um lockere, leichte Unterhaltung – ein kurzweiliges Lesevergnügen.

c) Wo holst du dir deine Inspirationen? Hast du dafür einen Lieblingsort oder eher eine Muse?

Aus dem täglichen Leben, ich beobachte gerne, lese gerne zwischen den Zeilen. Zudem habe ich das große Glück, viel gereist zu sein und erlebt zu haben. In der Hinsicht bin ich vom Leben verwöhnt und schöpfe daraus die Ideen für meine Geschichten. Lieblingsorte oder Musen habe ich nicht – Das Leben bietet uns eine Fülle an Möglichkeiten.

d) Welches sind für dich persönlich die besten und wichtigsten Bücher, die du gelesen hast? Oder: Hast du auch Lieblingsautoren?

Ich lese am liebsten historische Romane und vor allem Krimis. Lieblingsautoren habe ich: Carlos Ruiz Safon (ich liebe seinen Schreibstil, fast schon poetisch), John Irving (hab ich als Jugendliche verschlungen), Sarah Dunant und Philippa Gregory (historische Romane), Elisabeth Herrmann und Mechthild Bormann (Krimis – beide genial) Andreas Izquierdo (Tolle Ideen und Schreibtstil).
Wichtige Bücher, die ich gelesen habe: „Eine Frau in Berlin“ (Anonym) – über die Schrecken des Krieges, „Die Geisha“ (Arthur Golden)- verdeutlicht, wie viel Leid ein Mensch durchleben kann und doch noch sein Glück findet, „A dictionary of a mutual understanding“ (Jackie Copleton) – eine Familientragödie in Nagasaki, „Das Lachen und der Tod“ (Peter Wiebeling) – einfach genial. Und: „Folge deinem Herzen… und du wirst glücklich sein“ (Monica Sheehan) – Illustrationen und Text – einfach zauberhaft!
Um nur ein Paar zu nennen. Ich bin kein disziplinierter Leser – entweder ein Buch fesselt mich, oder ich lese es nicht zu Ende.

e) Hast du einen festen Schreibtisch und wie sieht es dort aus (Bilder)?

Ja, mein „Schreibzimmer“. Hier habe ich Andenken aus meinen verschieden Lebensstationen, Reisen, meine Familie und Lieben, Bilder und Lieblingsillustrationen.
Ich habe immer ein Notizbuch dabei, wenn mir unterwegs etwas einfällt – Sätze oder Ideen, schreibe ich sie auf.
Ich kann überall schreiben und habe auch schon öfters ganze Seiten/Kapitel vorgeschrieben – mir reichen Papier und Stift.

✽•*¨*•๑✿๑★ Rezension ★๑✿๑•*¨*•✽

War gerade für mich perfekt!!!
Ich habe mich wegen diesem, irgendwie coolen, Buchcover, mit den kräftigen Farben, für die Blogtour beworden. Habe das Buch daher zum Lesen und rezensieren von der Autorin erhalten. Susanne Friedrich schreibt eine Geschichte, welche sich auch im wahren Leben ereignen könnte. Der Schreibstil war einladend, locker, interessant bis leicht. Gerade perfekt, für ein paar schöne angenehme Lesestunden. Die Protagonisten sind hier wunderbar charakteresiert worden und haben sich in der Handlung gut eingefügt. (Ich hasste die eine von Anfang an, aber sie hatte eine so tolle Rolle gehabt, genial beschrieben.) Es sind viele anspruchsvolle Kriterien im Buch gewesen, so das es für mich ein absoluter Lesegenuß war. Ich kann das Buch von Susanne Friedrich empfehlen, der die alltägliche Dramatik braucht.

✽•*¨*•๑✿๑★ Gewinnspiel ★๑✿๑•*¨*•✽

Ihr habt die Möglichkeit

5 x 1 E-Book von Monstertörtchen: Eine Bruchlandung in Berlin

zu gewinnen.

Dafür müsst ihr einfach täglich eine Frage beantworten.

Wie ist die Autorin zum Schreiben gekommen?

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
Das Gewinnspiel endet am 14.4.2017 um 23:59 Uhr.

✽•*¨*•๑✿๑★ Blogtourfahrplan ★๑✿๑•*¨*•✽

Tag 1: Susanne Friedrich und ihr Buch „Pannen, Pech und Paul“ bei mir

Tag 2: Jugendwahn bei Tine – http://meinbuecherparadies.blogspot.de/

Tag 3: Klischees bei Christiane – https://bella2108.blogspot.de/

Tag 4: Hochzeitspläne bei Katja – http://missrosesbuecherwelt.blogspot.de/

Tag 5: Schriftstellerei bei Stefanie – http://tausend-leben.blogspot.de/

Tag 6: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

Vorheriger Beitrag

Pannen, Pech und Paul von Susanne Friedrich

Nächster Beitrag

Lesung: Theresia Graw

  1. Katis-Buecherwelt

    Hallo,
    ich bin mir nicht ganz sicher, wo ich die Antwort hinterlassen soll, aber da nichts in dem beitrag steht, denke ich mal als Kommentar, wobei ja dann schon alle wissen, was die Antwort ist, ohne den Beitrag gelesen zu haben *kopfkratz*
    Also die Autorin ist durch die Fotographie zum Schreiben gekommen, weil ihr Bilder einfach nicht mehr reichten.

    Übrigens hat mir deine Leseprobe sehr gut gefallen. Ich selber habe es auch schon einige Male gemacht und es ist gar nicht so einfach.

    Liebe Grüße und ich freue mich schon auf Eure weiteren Beiträge.
    Kathrin

    (www.Katis-Buecherwelt.de)

    • Hallo liebe Kati,
      schön das du auch mal hier bei mir zu Besuch warst. Lesen und aufzunehmen macht sehr viel Spaß. Ärgere mich aber immer, wenn es erst beim dritten, vierten oder gar erst beim fünften Anlauf klappt. Fehlerfrei, deutlich und nicht zu schnell gelesen zu haben. Ich drück dir die Daumen.
      LG Alex

      • Katis-Buecherwelt

        Das kann ich nachvollziehen. Man selbst hört sich ganz anders und wenn man es abhört .. oh ha denkt man dann 🙂 Aber es war wirklich toll. Hätte dir gerne viel länger zugehört.

  2. Martina Lahm

    Durch die Fotografie kam sie zum Schreiben. Fotos alleine genügten ihr nicht mehr.

    LG Martina

  3. karin

    Hallo und guten Tag,

    Danke erst einmal für das interessante Interview und es ist schon interessant und für meinen Geschmack bemerkenswert, wie die Autorin zum Schreiben kam.

    Im Jahre 2007 war sie in St. Peterburg und hat da für das SAS Radisson Hotel ein Fotobildband zur 300 Jahrfeier der Stadt gemacht und irgendwie über die Fotografie gemerkt ….das reicht ihr nicht….sie will mehr ….Sie will schreiben.

    LG..Karin…

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén