Lesebuch

Meine Bücher und ich …

Blogtour: Zeilengötter – Bis dass der Tod uns scheidet von Astrid Korten

Hallo und Herzlich Willkommen zum 5. Tag der Blogtour „Zeilengötter – Bis dass der Tod uns scheidet“ von Astrid Korten.

Ich werde euch heute etwas über „NEID“ berichten. Gestern seid ihr ja bei https://einanfangundkeinende.wordpress.com zu Besuch gewesen und morgen könnt ihr bei http://tausend-leben.blogspot.de weiter die Blogtour beiwohnen. Nun wünsche ich euch heute einen interessanten Blogtag.

✽•*¨*•๑✿๑★ Neid & Missgunst ★๑✿๑•*¨*•✽

Neid zerstört deine Zufriedenheit:
Deine Gedanken kreisen immer wieder darum, wie gut es der andere hat und wie arm du dran bist.

Dass du nicht besitzen kannst, was er hat, macht dich ärgerlich und verbittert und schmerzt dich. Du findest es ungerecht, du findest es steht dir ebenso zu.
Vielleicht versuchst du den anderen in einem anderen Bereich zu übertreffen, oder du weißt ihn in einem Gespräch immer wieder auf seine Schwächen hin und wertest ihn und seinen Leistungen ab.
Auf jeden Fall soll man merken, dass man auf die Person nicht gut zu sprechen ist und dass sich dieser nichts einbilden braucht.
Vielleicht versuchst du auch, dich besonders gut mit ihm zu stellen, und schmeichelst ihm.

Begleiterscheinungen des Neids:
Dich mit dem anderen vergleichen; den anderen abwerten; den anderen beschimpfen; prahlen; unzufrieden sein; intrigieren; dich als Versager fühlen; dich gekränkt und deprimiert fühlen; dich bemitleiden; ärgerlich und aggresiv sein; Hass auf alle entwickeln, die du beneidest.

Wie du Neid und Missgunst überwinden kannst:
– Akzeptiere dich mit deinen Neidgefühlen
– Betrachte deinen Neid als Ansporn und Herausforderung
– Vergleiche dich mit anderen, ohne dich abzuwerten
– Versetze dich in das Leben des anderen hinein
– Frage dich: Was habe ich anzubieten?
– Stärke dein Selbstwertgefühl
– Gib dem anderen die Erlaubnis, das zu haben, was du nicht besitzt
– Lenke deinen Blick auf das, wofür du dankbar sein kannst

Wenn du an den Ursachen deines Neids arbeiten willst:
Ursache deines Neids ist, dass du mit dir und deinem Leben nicht zufrieden bist und dich wahrscheinlich deshalb auch abwertest.
Wenn du unter deinen Neidgefühlen leidest und sie überwinden willst, mußt du lernen, mit deinem Leben, so wie es ist, zufrieden zu sein oder etwas an deinem Leben ändern, so das es mehr deinen Vorstellungen entspricht.
Neidgefühle sind immer ein Zeichen für Unzufriedenheit mit dir und deinem Leben. Wirf also einen Blick auf dein Leben, frage dich, was dir fehlt und wie du es erlangen könntest.
Du kannst dich ruhig mit anderen vergleichen, aber dich deshalb nicht abwerten. Dein Wert ist unabhängig von deinem Verhalten, deinem Besitz, deinem Aussehen, deinen Eigenschaften, deinem Wissen, deinen beruflichen Leistungen, deinen Fähigkeiten.
Der andere und Du, ihr seid lediglich unterschiedlich, keiner ist ein besserer oder schlechterer Mensch.

Quelle: https://www.psychotipps.com/selbsthilfe/neid.html

✽•*¨*•๑✿๑★ Zitate aus dem Buch ★๑✿๑•*¨*•✽

… Er war der bessere Schriftsteller. Und sie hatte ihren Körper selbst mit winzigen Spuren Neid und Missgunst vergiftet, winzig aber täglich…

… Aber nun behaupten Sensations- und selbst Kulturjournalisten, dass er sich nicht mehr im Griff habe. Die Nachricht verbreitete sich schnell. Sein Verlag hatte ihn bereits wissen lassen, dass man kein weiteres Werk von ihm veröffentlichen wollte, wenn er weiterhin für negative Schlagzeilen sorgen würde. Allerdings brachte er solche Aussagen oft mit Neid in Verbindung. Unter Schriftstellern war der Neid besonders groß…

… Die Freude am Schreiben hatte er ihr genommen, weil er die Gefühle von Missgunst und Neid schon vor zwei Jahren empfunden hatte…

✽•*¨*•๑✿๑★ Stichworte ★๑✿๑•*¨*•✽

… Angst … Wut … Eifersucht … Hass … Ärger … Misstrauen … Trauer … Einsamkeit … Neid … Hilflosigkeit … Enttäuschung … Schuldgefühle … Selbstzweifel … Verbitterung … Langeweile … Schamgefühle … Unzufriedenheit … Gier … Verlangen …

✽•*¨*•๑✿๑★ Gewinnspiel ★๑✿๑•*¨*•✽

Ihr habt die Möglichkeit

3 x 1 Exemplar von Zeilengötter – Bis dass der Tod uns scheidet im Wunschformat

zu gewinnen.

Dafür müsst ihr einfach täglich eine Frage beantworten.

Habt ihr bei euch auch schon mal Neid und Missgunst wahrgenommen? Nehmt euch bitte mal kurz einen Augenblick und schreibt mal ausführlicher darüber…

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
Das Gewinnspiel endet am 06.02.2017 um 23:59 Uhr.

✽•*¨*•๑✿๑★ Blogtourfahrplan ★๑✿๑•*¨*•✽

Tag 1: Astrid Korten und ihr Buch „Zeilengötter – Bis das der Tod uns scheidet“ – http://meinbuecherparadies.blogspot.de

Tag 2: Gewalt in der Ehe – http://melodiebuch.blogspot.de

Tag 3: Machtmissbrauch – http://sanarkai-weltderbuecher.blogspot.de

Tag 4: Kontrollsucht – https://einanfangundkeinende.wordpress.com

Tag 5: Neid – bei mir

Tag 6: Bewältigung von Traumata (und die Frage, wer man eigentlich ist) – http://tausend-leben.blogspot.de

Tag 7: Eifersucht und Wut – http://babsleben.blogspot.de

Tag 8: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

Vorheriger Beitrag

Sallys Weihnachtswunsch von Sandra Pulletz

Nächster Beitrag

#DiesesBuchhateinenHypeverdient

  1. jenny siebentaler

    Naja schon ….. z.B weil meine Tochter in unserer Großen Familie das erste Enkelkind war und eben durch ihre Besonderheit dem Autismus anders behandelt wird was meinem größten Bruder überhaupt nicht wirklich passte weil seine große Tochter jetzt auch 7 eben doch öfters ermahnt und vollgemeckert werden muss weil sie eben einfach nicht hört und das eben öfters in der gegenwart meiner tochter wo meine kleine eben die Liebe ist und ihre Cousine eben die die wieder mist macht und nicht hören kann….. und wenn mann dann eben nur immer die eine erziehen muss und die andere nicht weil sie eben wirklich keinen mist macht denn muss man sich ja irgend wann mal lautstark äußern als Bruder wie. ZB. mann bevorzuge ja nur meine Tochter und als ob sie was besseres wäre und so weiter und da glaube ist schon viel Neid und Missgunst dahinter wenn man sich so verhalten muss……

    LG Jenny

  2. Daniela Schiebeck

    Klar. Man ist auf vieles im Leben neidisch – oft auch unbewusst oder unterbewusst. Z. B. wenn jemand was richtig schickes bekommen hat und man es auch viel.
    Beispiel:
    Damals in der Realschule waren wir auf Klassenfahrt und ich habe mir eine richtig schicke Tasche von Eastpack gekauft. Eine Mitschülerin wollte sie auch haben und hat mich auf der Rückfahrt die ganze Zeit genervt, ob ich sie ihr verkaufe. Das wollte ich nicht, denn ich fand sie so hübsch und sie hätte sie sich ja selbst kaufen können, sie war ja mit ihm Laden. Als ich es nicht verkaufen wollte (warum auch?), war sie eingeschnappt und hat mich beleidigt. Ganz eindeutig Neid und Missgunst.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  3. Die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Klar möchte man gerne so klug, wie jemand anderes sein oder eine so tolle Reise machen, wie er. Aber ist das gleich Neid? Wohl eher nicht. Eher ein Wunsch. Nur, wenn man es dem anderen nicht gönnt und diese Sachen lieber für sich allein haben möchte, dann ist es in meinen Augen Neid. Etwas, das ich nicht verspüre. Im Gegenteil. Ich freue mich gerne für andere, wenn sie sich einen Wunsch erfüllen und arbeite daran, auch meine Wünsche in die Tat umzusetzen.

    Liebe Grüße
    Thea

  4. Vielen Dank für den tollen Beitrag.

  5. Tiffi2000

    Hallo,

    klar habe ich schon mal Neid bei mir selber festgestellt, z.B. wenn jemand anderes eine gute Leistung gebracht hat, die ich mir auch für mich selbst gewünscht hätte… ich versuche dass dann aber möglichst schnell abzulegen, da ich Neid nicht so gut finde…

    LG

  6. Hallöchen. 🙂
    Danke für den schönen Beitrag. 🙂
    Ich glaube, Neid und Missgunst hat jeder schon mal irgendwann erlebt, bei mir war es auf der Arbeit mal so gewesen und das war dann wirklich nicht schön, weil man gar nicht mehr auf die Arbeit gehen wollte.
    Alles Liebe,
    Katja

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén