51Eu9a09YGL._SX311_BO1,204,203,200_

Titel des Buches: Seezeichen 13
Autor des Buches: Christiane Kördel
Genre: Krimi mit einer Prise Humor

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 4050 KB

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 479 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B01AKS8508

Kurzbeschreibung:
Ein Regionalkrimi, versetzt mit Witz und Liebeslust.
Es ist Sommer. Das Leben in Konstanz am Bodensee könnte so einfach sein. Aber nein! Ines Fox stolpert auf der Seepromenade über ein Paar blutige Schuhe. Blut gibt’s auch im Casino nebenan,.mickrige Vorboten dessen, was da noch kommen wird.
Mord und Cybercrime treffen auf Aberwitz und Urlaubsfeeling.
Schon steckt die Heldin mit Hund mittendrin in einem gefährlichen Spiel mit einem Gegner, der ihr immer einen Spielzug voraus zu sein scheint. Es hilft, dass Ines ein roter Dickkopf ist, voller Neugier steckt und Mut zum Chaos hat. Sie setzt alles daran, einen Mörder zu entlarven und sich selbst zu entlasten. Eine risikoreiche Woche! Wem kann man hier trauen? Ist Ines noch ganz bei Verstand? Absurd oder eher unwirklich? Im Zweifel hilft Schokolade.

Quelle: Amazon.de

Biographie:

717uF1+I+ML._UX250_

Christiane Kördel wurde in Konstanz am Bodensee geboren, ist dort aufgewachsen und geblieben. Das ist weniger langweilig, als es klingt. Nach dem Studium und ein paar Jährchen als Mitinhaberin und Geschäftsführerin des Softwareunternehmens combit in Konstanz, genießt sie jetzt mehr Freiheit. Christiane schreibt Krimikomödien, weil sie die selbst gerne liest und die Welt schon ernst genug ist. Beruflich war Schreiben immer zentral, Kriminelles weniger. Schreibend feilte sie an Marketingtexten, brachte Konzepte zu Papier, erklärte Software und quälte sich wie andere mit Verträgen. Letzteres ist tatsächlich kriminell und gehört verboten.

Christiane lebt mit Mann und Hund, sagen wir es im Chor: in Konstanz am Bodensee. Wenn sie nicht, wer könnte es ihr verdenken, gelegentlich auf Reisen das Weite suchen muss, um statt auf den See auf ein Meer zu gucken.

Quelle: Amazon.de