Lesebuch

Meine Bücher und ich …

Blogtour: Himbeerküsse von Sophie Cole

1919329_1577513359232146_4254670205368028323_n

Hallo und Herzlich Willkommen zur Blogtour „Himbeerküsse“ von Sophie Cole!

Ich werde euch heute das Buch kurz vorstellen, und euch mit einigen Textschnipseln erfreuen und werde am Ende noch drei leckere Rezepte mit Himbeeren hinzufügen, und wer die Lust auf Himbeeren verspürt, kann sie dann gerne nachmachen. Und morgen geht es dann bei  http://www.bookwormdreamers.blogspot.de mit einem interessanten Thema  „Affären“ weiter. Nun wünsche ich euch eine schöne Blogtour diese Woche.

✽•*¨*•๑✿๑★ Buchvorstellung ★๑✿๑•*¨*•✽

Titel des Buches: Himbeerküsse
Autor des Buches: Sophie Cole
Genre: Liebesroman

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3375 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 366 Seiten
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B015D4LG96

615gJQBVq9L._SX332_BO1,204,203,200_

Kurzbeschreibung:
Eine Stadt, zwei Herzen.

Emma genießt die wilde Affäre mit ihrem Chef Daniel in vollen Zügen, doch ist sie bereit, ihre geliebte Freiheit für eine feste Beziehung aufzugeben? Die andere große Frage: Wäre auch er bereit für mehr?
Computernerd Ben ist nicht gewillt, sich auf eine Frau festzulegen. Er schlägt sich stattdessen lieber mit verpatzten Dates, einer garstigen Tante und einer komplizierten Mutter herum. Wird er seiner Mom dennoch den Wunsch nach einer perfekten Schwiegertochter erfüllen oder bleibt er seinem unbeschwerten Junggesellenleben treu?
Zwei Leben, die auf den ersten Blick nicht das Geringste miteinander zu tun haben. Doch manchmal schlägt das Universum Purzelbäume, und Parallelen beginnen, sich anzunähern.
Tagebücher an die verstorbene Oma, düstere Vergangenheiten und Himbeerküsse auf der Wange – ein Liebesroman mit zwei Seiten.
Romantisch, kritisch, echt!

Quelle: Amazon.de

Biographie:

12096117_10206067648544447_3348712409408760666_n

Sophie Cole ist ein Pseudonym unter dem ich meinen ersten Roman veröffentlichen werde.
1987 wurde ich im bevölkerungsreichsten Bundesland der Republik geboren. Dort hielt es mich die ersten 20 Jahre meines Lebens. Doch auch danach bin ich nicht ganz weit gekommen. Es ging ganze 40 km weiter in den Norden. In das beschauliche Niedersachsen in die Nähe der holländischen Grenze.
Bücher begleiten mich schon mein gesamtes Leben. Angefangen bei „Der Struwwelpeter“ (dieses Buch hat mich sehr geprägt) kamen mit der Zeit auch anspruchsvollere Werke hinzu.
Mittlerweile kann ich mir meinen Alltag ohne geschriebene Worte nicht mehr vorstellen. Dank der vielen Eindrücke, Gefühle und Emotionen, die einem Bücher bieten, wundert es mich, dass mein Kopf mit den Jahren noch nicht geplatzt ist.Der Gedanke, einmal einen Text mit mehr als 5 zusammenhängenden Seiten zu verfassen schwebt schon seit einigen Jahren in meinem Kopf. Nun musste ich aber erst 26 Jahre alt werden, um die ersten Worte auf „Papier“ zu bringen. Meine Protagonisten faszinieren mich von Tag zu Tag mehr und entwickeln langsam ein Eigenleben. Beruflich habe ich rein gar nichts mit Büchern oder der Literatur zu tun. Ich vertiefe mich höchstens mal in ein paar Paragraphen. Daher finde ich in der Schreiberei einen wunderbaren Ausgleich.

Quelle: Amazon.de und Private Photoanfrage

✽•*¨*•๑✿๑★ Textschnipsel ★๑✿๑•*¨*•✽

… Liebes Tageb … Noch bevor ich das Wort „Tagebuch“ ausgeschrieben habe, streiche ich es durch. Also das kann ich beim besten Willen nicht schreiben. Ich bin doch keine zwölf mehr und auch keine übergewichtige frustrierte Mittdreisigerin, die ihr Leben ändern will.

…Doch da habe ich die Rechnung ohne meine Mutter gemacht. Sie nutzt meine alkoholbedingte Wehrlosigkeit, packt meine Decke, wirft sie sich schwungvoll über die Schulter und verlässt, den Staubsauger im Schlepptau, meine Wohnung. „Der Rasen und Tante Tilli warten auf dich, Benjamin Fellbach. Beweg gefälligst deinen nackten Hintern aus deinem Bett!“ Erst bei ihren letzten geschrienen Worten wird mir bewußt, dass ich wirklich nackt bin und meine Mutter gerade meine Morgenlatte in voller Größe bewundern konnte…

… Sie reißt die Tür auf und es knallt. Mein Blick fliegt zur Seite, und ich sehe die Beifahrertür, die in einem ungesunden Winkel von meinem Auto absteht, und wie sich ein Fahrradfahrer auf dem Boden rollt. „Heilige Scheiße“, höre ich aus Richtung Asphalt. Was dann passiert, ist selbst für Tante Tilli eine Nummer zu hart. Sie stellt ihren Stock zwischen die Beine des Radfahrers und steigt aus. „Jetzt machen sie doch mal Platz. Sie sehen doch, dass ich aus dem Wagen steigen will.“ Währenddessen schiebt sie ihre Beine aus dem Auto und kommt stöhnend zum Stehen. Sie wirft noch einen verächtlichen Blick auf den Verletzten am Boden und verschwindet dann im Inneren des Friseursalons….

… „Hey, ich bin Finn. Ist das Zimmer noch zu haben?“ Ich drehe mich zur Wohnungstür und blicke in zwei strahlend blaue Augen. Ein Blau, so tief, dass man darin zu ertrinken droht. Ohne weiter darüber nachzudenken, formen meine Hände das geheime Signal, und ich kann regelrecht spüren, wie Henning seine Augen verdreht….

… „Ist der kussecht?“ Shit, ich dachte, hier wäre niemand. Ich schiebe mir schnell den Rest der zerdrückten Himbeere in den Mund und drehe mich so unauffällig wie möglich in die Richtung, aus der die männliche und mir irgendwie bekannte Stimme kam. Ich fasse es nicht, der Typ mit dem halben Finger steht direkt vor mir und lächelt mich an. Mir steigt ein Duft aus Wald und See in die Nase, und ich habe kurz das Gefühl mit meiner Oma vor einem echten Himbeerstrauch zu stehen……

… Diese Frau macht mich zu einem Hausmann, Weichei und Sexsklaven … Gefällt mir … irgendwie. Besonders der letzt Punkt…

Ich hoffe doch sehr, euch etwas neugierig gemacht zu haben, denn das ist nur ein Bruchteil dessen, was euch noch in diesem Buch alles zum Lachen und auch zum Nachdenken bringt.

✽•*¨*•๑✿๑★ Himbeerrezepte ★๑✿๑•*¨*•✽

489422-960x720-himbeereis

Himbeereis
Zutaten: 250 g Himbeeren TK
                    150 ml kalte Milch
                     3 EL Zucker
Zubereitung:
Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe
Schnell und einfach ohne Eismaschine zuzubereiten. Die geforenen Himbeeren in einem geeigneten Behälter mit dem Mixer oder Zauberstab erstmal grob zerkleineren, anschließend die Milch und den Zucker zugeben und nochmals kurz pürieren bis die Masse cremig geworden und keine groben Himbeerstückchen mehr zu sehen sind.
Anschließend sofort servieren oder nochmals für eine halbe Stunde in die Gefriertruhe stellen. Funktioniert natürlich auch mit allen anderen Obstsorten in gefrorenem Zustand.
Quelle: Chefkoch.de

Himbeer Cupcakes mit Sahne
Zutaten:
100g weiche Butter
150g Zucker
2 Päckchen Vanillinzucker
2 Eier
120g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
100g Himbeeren
100ml Milch
Dekoration:
200ml Sahne
1 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillinzucker
Zubereitung:
Backofen 175 Grad / Backzeit 20 bis 25 min / Arbeitszeit 10 min
Butter, Zucker, Eier und Vanillinzucker schaumig rühren, am besten nur mit Kochlöffel. Mehl, Backpulver und die Milch mit drunter rühren, anschliesend die Himbeeren drunter heben. Einige noch aufheben für die Dekoration auf der Sahne.
Quelle: Aus meinem Rezeptbuch

229254-960x720-himbeer-tiramisu

Himbeer-Tiramisu von der Autorin gewählt!
Zutaten:
150g Löffelbiskuits
3 Eßlöffel Orangensaft
500g Magerquark
300g Vanille Joghurt
1 Päckchen Vanillinzucker
3 Eßlöffel Puderzucker
500g Himbeeren TK
Kakaopulver zum Bestäuben
3 Eßlöffel Orangenlikör
Zubereitung:
Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 270 kcal

Eine Auflaufform mit der Hälfte der Löffelbiskuits auslegen. Orangensaft und Orangenlikör (wenn Kinder mitessen, den Liköranteil durch Orangensaft ersetzen) mischen und die Hälfte davon über die Löffelbiskuits träufeln.
Quark mit Vanillejoghurt, Puderzucker und Vanillezucker verrühren. Die Himbeeren antauen lassen und pürieren.
Die Hälfte des Himbeerpürees auf den Biskuits verteilen. Die Hälfte der Quarkcreme darauf verteilen. Restliche Biskuits darüber schichten und erneut mit Orangensaft und Orangenlikör beträufeln. Restliche Himbeer- und Quarkmasse darüber schichten.
Die Tiramisu kühl stellen (am besten über Nacht). Nach Belieben mit Kakaopulver bestäubt und mit frischen Minzeblättern und ganzen Himbeeren garniert servieren.
Tipp: auch andere Tiefkühl- oder Dosenfrüchte wie Mango, Pfirsiche, Aprikosen etc. können hier gut verwendet werden, sowie auch andere Fruchtsäfte.
Quelle: Chefkoch.de

Ich hoffe ich habe Euch nicht gelangweilt und die ersten Eurer Fragen wurden beantwortet. Denn nun habe ich eine Frage an Euch.

✽•*¨*•๑✿๑★ Gewinnspiel ★๑✿๑•*¨*•✽

Ihr habt die Möglichkeit
1. Preis – 1 signiertes Print
2. Preis – 1 eBook im Wunschformat
3. Preis – 1 Goodiepaket
zu gewinnen.

Dafür müsst ihr einfach täglich eine Frage beantworten.

An wen schreibt Emma in ihr Tagebuch?

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP – Ideenwelt organisiert.
Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook. Das Gewinnspiel endet am 26.3.2016 um 23:59 Uhr.

•*¨*•๑✿๑★ Blogtourfahrplan ★๑✿๑•*¨*•✽

Tag 1: Himbeerküsse (Buchvorstellung + Rezepte mit Himbeeren) www.richteronweb.de
Tag 2: Affäre www.bookwormdreamers.blogspot.de
Tag 3: Als Volontärin im Verlag www.buchreisender.de
Tag 4: Das Leben in einer WG www.bookwormdreamers.blogspot.de
Tag 5: Sophie Cole und ihre Werke www.missrosesbuecherwelt.blogspot.de
Tag 6: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs

 

 

 

Vorheriger Beitrag

Himmel über München von Katharina Lankers

Nächster Beitrag

Bildband ins Glück

  1. Tag 1 🙂
    ein sehr schöner Beitrag – Danke!

  2. Daniela Schiebeck

    An ihre verstorbene Oma schreibt sie ihr Tagebuch.

    Liebe Grüße,
    Daniela

  3. Hallo und danke für den schönen Beitrag!
    Sie schreibt das Tagebuch an die verstorbene Oma.
    LG Christine

  4. Margareta Gebhardt

    Hallo ,
    Toller und interessanter Beitrag .
    An die verstorbene Oma schreibt sie das Tagebuch.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt

  5. Stefanie Aden

    Guten morgen Alex,
    Emma schreibt an ihre verstorbene Oma.

    Danke für den Britrag und die Rezepte, werde ich mal ausprobieren
    Lg Stefanie

  6. Hallo,

    Die Rezepte klingen wunderbar *-*
    Emma schreibt ihr Tagebuch an ihre verstorbene Oma. 🙂

    Liebe Grüße
    Tanya

  7. SaBine K.

    Hallo,

    sie schreibt in ihrem Tagebuch an ihre verstorbene Oma.

    LG
    SaBine

  8. Tiffi2000

    Hallo,

    toller Beitrag… sie schreibt an ihre verstorbene Oma 😉

    LG

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén