Lesebuch

Meine Bücher und ich …

Monat: Oktober 2016 (Seite 2 von 4)

Pia Guttenson – Blogtag:3

Mahlzeit… nun habt ihr auch noch was zum Lesen beim Mittagessen. Hier wird der Klappentext erwähnt und dann auch das versprochene Gewinnspiel im Anschluß. Guten Appetit!!!

✽•*¨*•๑✿๑★ Klappentext ★๑✿๑•*¨*•✽

Manchmal muss man erst loslassen, um glücklich zu werden!
Louise hat vom Leben im goldenen Käfig die Nase voll.
Missverstanden und deprimiert von der Lieblosigkeit ihrer Ehe, tröstet sie sich mit den Helden ihrer Schottlandromane und wird dabei immer unglücklicher.
Bis sie sich in ein einsames Cottage im schottischen Hochland flüchtet, um wieder zu sich selbst zu finden.
Doch das Cottage ist keineswegs so, wie Louise es sich vorgestellt hat und sie wird mit einigen handfesten Problemen konfrontiert. Eines davon ist der unnahbare Schotte Alasdair Munro, ihr Vermieter …
Munro steht das Wasser buchstäblich bis zum Hals.
Der alleinerziehende Vater ist ein gebranntes Kind und hat der Liebe vor langer Zeit abgeschworen. Bis Louise in sein Leben stolpert und es völlig auf den Kopf stellt …

✽•*¨*•๑✿๑★ Gewinnspiel ★๑✿๑•*¨*•✽

Ihr habt die Möglichkeit

1. Preis:
1x TB „Tausche Ehegatten gegen Mann im Kilt“ mit neutraler Widmung und wenige Goodies!

img_20161006_090825

oder

2. – 5. Preis:
Goodies

img_20161006_090642

 zu gewinnen.

Dafür müsst ihr einfach die Frage beantworten und auf Facebook die Autorenseite von Pia Guttenson: https://www.facebook.com/Pia-Guttenson-Autorin-234841739915464/?fref=ts und die Seite von Lesebuch – Meine  Bücher und ich: https://www.facebook.com/Lesebuch-Meine-Bücher-und-ich mit einem Däumchen
beschenken…

Wo holt die Autorin ihre Inspirationen?

TEILNAHMEBEDINGUNGEN: Disclaimer/ Haftungsausschluss
Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird auch nicht von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.
Der Empfänger der von Ihnen bereitgestellten Informationen ist nicht Facebook, sondern Pia Guttenson & Alexandra Richter.
Die bereitgestellten Informationen werden einzig für diese Aktion verwendet. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren.

Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist.
Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.

Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklä
rt man sich einverstanden, dass die Adresse an Alexandra Richter im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen,
Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.

Viel Glück!!!

Pia Guttenson – Blogtag:2

Nun haben wir mit einem Buchsteckbrief und der Veröffentlichung begonnen und gehen über in ein Interview mit der Autorin. Sie hat sich meinen Fragen gestellt und schaut selbst was ich für euch rausgefunden habe. Viel Spaß!!!

✽•*¨*•๑✿๑★ Autoreninterview ★๑✿๑•*¨*•✽

1. Wer ist Pia Guttenson?

377406_241304765935828_845918399_n

2. Magst du dich mal kurz vorstellen?
Mein Name ist Pia Guttenson. Ich bin Baujahr 1974, verheiratet, Mutter zweier Söhne (11 & 14 J.) und Frauchen von Hundedame Flecki. Ich liebe Bücher, bin unheilbar mit dem Schottlandvirus infiziert (und das gerne) und ich versuche Kopf-Kino zwischen Seiten zu schreiben.

3. Wie lange hast du an dem Buch gearbeitet? Arbeitest du wirklich so von morgens bis abends, wie in einem Büro oder aber auch mal nachts?
Tatsächlich habe ich für „Tausche Ehegatten gegen Mann im Kilt“ nicht lange gebraucht. Im Ganzen 4/5Monate.

Schön wäre es! *Lach* Leider bin ich ein Schreibchaot. Ich versuche zwar wirklich jeden Morgen von 9.00Uhr – 12.00Uhr zu schreiben, aber an manchen Tagen wird aus der halben Stunde Facebook/Twitter/Lovelybooks ruckzuck viel mehr… Oder es steht zu viel Haushalt mit Einkaufen & Co auf meinem Programm. Oder eine Lesung die vorbereitet werden muss. Ich stoppe meine Lesepassagen mit der Uhr und lese sie mir ziemlich oft laut vor, da ich immer fürchterlich Lampenfieber habe.
Abends/Nachts kann ich gar nicht Schreiben, was vor allem an mir selbst liegt. Meine Gedanken zum Buch lassen sich dann nicht mehr in Schach halten und ich kann nicht mehr schlafen. Außerdem befindet sich mein Schreibplatz im Schlafzimmer.

4. Wenn du an die Schule zurückdenkst; Was war da dein liebstes und welches dein verhasstestes Fach – und wieso?
Liebstes Fach: Musik & Deutsch.
Musik, weil ich sehr gerne Musik höre und mitsinge, wenn mich keiner hört. Deutsch, weil ich immer schon gerne geschrieben habe.
Verhasstestes Fach: Deutsch & Mathematik.
Deutsch, war Beides. Ich hatte ständig unter den Aufsätzen „Thema verfehlt oder zu viel Phantasie“ stehen. Mathematik, ich war meine komplette Schulzeit in Mathestütz und hatte Nachhilfe. Wobei Plus/Minus und Kopfrechnen, dabei nicht meine Probleme waren.

5. Wie vereinbarst du das Schreiben mit der Familie? Hast du Unterstützung von deiner Familie?
Ich habe eine tolle Familie, die hinter mir und meinem Autoren Dasein steht. Meine Jungs verstehen das allerdings eher nicht. Die meinen, ihre Mutter „zockt“ am PC. Mein Mann gehört zum Glück zu den modernen Männern, die auch mal Wäsche waschen und aufhängen.

6. so spontan… was fällt dir mit deinen Namenbuchstaben sofort ein?

P hantasievoll
I deenreich
A müsant

G rantown of Spey
U rquahrt Castle
T he Pup
T artan
E hrlichkeit
N ikoma
S chottland
O ban
N essi

7. Was ist bis jetzt der Schönste Moment in deiner bisherigen Zeit als Autorin gewesen?
Ein Einziger??? Um Himmelswillen, das sind einige mehr. Als mir der Kumpel meines Mannes sagte, dass er wegen meinen Büchern wieder mit dem Lesen begonnen hat. Vor meinen Outlander-Deutschland Lassies und Barbara Schnell sowie Àdhamh ò Broin zu lesen war schon … Wahnsinn! Die Schottische Nacht in Weidenthal zu eröffnen als Vorprogramm von Cal Callaghan, ich hatte Gänsehaut. Auf einer Bühne mit allen Musikern auf der Burg Sponheim zu stehen und den Refrain zu „Eriskay Love Lilt von Tina & Basil Wolfhrine mitzusingen. Aber auch Fanpost von Lesern die, die Reiseziele meiner Bücher in Schottland nachgereist sind. Oder die Fans die alle meine Bücher als Print in die Schweiz bestellen, obwohl sie diese bereits als E-Book besitzen. Mir würde noch ziemlich viel Einfallen

8. Was machst du hinterher, wenn das Buch beendet und veröffentlicht ist? Stürzt du dich gleich in den nächsten Schreibmarathon?
Wenn ein Buch fertig ist, also samt Cover, Lektorat/Korrektorat. Dann fängt die Arbeit mit der Werbung an. Als Indie-Autorin, die viel von dem Kontakt mit den Lesern hält, schreibe ich Blogger an, schicke E-Mails an Büchereien, mache Leserunden auf Lovelybooks, organisiere die nächste Buchmesse usw…
Meistens habe ich tatsächlich bereits ein neues Buchprojekt begonnen. Wirkliche Schreibpausen, mache ich selten. (Mir fehlt dann irgendwas!)

9. Wo holst du dir deine Inspirationen? Hast du dafür einen Lieblingsort oder eher eine Muse?
Meine Inspirationen hole ich mir in meinem eigenen Umfeld oder dem meiner Freunde. Manchmal ist es aber auch ein Song im Radio, ein Gefühl an einem bestimmten Platz oder Fans die mir ihre Ideen schreiben (wie bei Band 2 der „Mann im Kilt“ Reihe).
Mein Lieblingsort ist Schottland oder aber einfach ein Spaziergang im heimischen Wald, möglichst querfeldein. Meine liebste Muse ist das Schottenradio (Internetradio www.schottenradio.de), das ich im Hintergrund fast immer beim Schreiben laufen lasse.

10. Wie wichtig sind dir die Rezensionen der Leser? Kannst du auch mit Kritik umgehen? Gerade wieder ein heißes Thema bei euch Autoren, denn einige finden die 4 Sterne nicht positiv?
Von Rezensionen lebt ein Indie-Autor und mir persönlich sind diese sehr, sehr Wichtig!
Ich sehe diese als Lohn für meine Arbeit, aber auch als Chance mich weiterzuentwickeln.
Inzwischen habe ich gelernt mit Kritik umzugehen. Natürlich tut eine schlechte Rezension dem Autor weh. Aber eine schlechte Rezension ist nicht gleich eine schlechte Rezension! Es gibt Rezensionen die sind Sachlich geschrieben und man kann als Autor nachvollziehen wieso und warum dem Schreiber das Buch/E-Book nicht gefallen hat. Im Besten Fall bekomme ich vielleicht auch eine Anregung, was ich der Meinung des Schreibers nach, besser machen könnte. So eine schlechte Rezension bringt mich weiter. Und mal ehrlich, wir haben alle einen Eigenen Geschmack und dass ist auch gut so! Was ich fürchterlich finde, sind schlechte Rezensionen, die nur darauf aus sind wehzutun. „Das Buch ist zum Kotzen. Mir hat schon der Klappentext gereicht!“ Toll, eine Rezension nur auf Grundlage eines Klappentexts?
Für mich bedeuten 4 Sterne, es hat gefallen, aber ich habe noch Potential nach Oben.

Vielen lieben Dank, das du mir/uns deine Zeit geopfert hast. Und um 12:00 Uhr gibt es ein Gewinnspiel. Also seid dabei, und macht mit.

Pia Guttenson – Blogtag:1

Hallo und herzlich Willkommen zu meinem 8. Lesebuch–Blogtag. Ich werde euch heute das Buch „Tausche Ehegatten gegen Mann im Kilt“ und die Schriftstellerin, Pia Guttenson, etwas näher vorstellen. Es wird in mehreren Etappen einen Buchsteckbrief, ein Autoreninterview, Klappentexte wie auch ein Gewinnspiel und eine Leseprobe, wie auch Hörprobe geben. Also seid dabei und macht mit und kommentiert bitte wie es euch gefällt.

index

✽•*¨*•๑✿๑★ Buchsteckbrief ★๑✿๑•*¨*•✽

Titel des Buches: Tausche Ehegatten gegen Mann im Kilt
Autor des Buches: Pia Guttenson
Genre: Liebesroman

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 2201 KB

Seitenzahl der Print-Ausgabe: 264 Seiten
Verlag: Born to Rock’n Write Pia Guttenson
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B014LH2492

✽•*¨*•๑✿๑★ Veröffentlichung ★๑✿๑•*¨*•✽

Seit 10. November 2015 ist das Ebook und TB
auf Amazon käuflich erhältlich.

Link zur Amazonseite: https://www.amazon.de/Tausche-Ehegatten-gegen-Mann-Kilt/dp/3738638512/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1476872956&sr=8-1&keywords=tausche+ehemann+gegen+mann+im+kilt

Hellen May – Blogtag:7

Ich werde morgen 25.10.2016 um 19:00 Uhr die Gewinner auslosen und dann bekanntgeben. Bitte dann nicht mehr mitmachen. Schaut einfach dann auf dem Blog und/oder auf FB vorbei!!!

✽•*¨*•๑✿๑★ Gewinnspiel ★๑✿๑•*¨*•✽

Ihr habt die Möglichkeit

1 Buch nach Wahl

zu gewinnen.

Und hier nochmal die Gewinnfrage:

Was macht die Autorin Hellen May am liebsten?

und wenn ihr uns noch ein Däumchen schenkt auf
https://www.facebook.com/hemay.hellenmay/?fref=ts
und
https://www.facebook.com/Lesebuch-Meine-Bücher-und-ich

würden wir uns sehr freuen.

Hellen May und Lesebuch hatten heute viel Spaß an dem Lesebuch-Blogtag, und wir hoffen, ihr natürlich auch. Habt eine schöne Lesezeit. Wir drücken jedem die Daumen. Gute Nacht!!!

Hellen May – Blogtag:6

Und noch mehr Lesehörproben… vorgelesen aus Band 3 & 4.
Viel Spaß!!!

51da-cfbmkl-_sy346_

✽•*¨*•๑✿๑★ Lesehörprobe Band 3 ★๑✿๑•*¨*•✽

Quelle: Nur ein Blick (Marshall-Reihe) von Hellen May, gelesen von Alexandra Richter.

51mnhl94ryl-_sy346_

✽•*¨*•๑✿๑★ Lesehörprobe Band 4 ★๑✿๑•*¨*•✽

Quelle: Nur ein falsches Wort (Marshall-Reihe) von Hellen May, gelesen von Alexandra Richter.

Hellen May – Blogtag:5

Wir wollen euch nicht mehr länger auf die Folter spannen… hier kommen zwei kleine Lesehörprobe aus Band 1 & 2. Viel Spaß!!!

51dshforkml-_sy346_

✽•*¨*•๑✿๑★ Lesehörprobe Band 1 ★๑✿๑•*¨*•✽

Quelle: Nur ein einziger Kuss (Marshall-Reihe) von Hellen May, gelesen von Alexandra Richter.

51sfumpypul-_sy346_

✽•*¨*•๑✿๑★ Lesehörprobe Band 2 ★๑✿๑•*¨*•✽

Quelle: Nur ein Gefühl (Marshall-Reihe) von Hellen May, gelesen von Alexandra Richter.

Hellen May – Blogtag:4

Nun haben wir Halbzeit, wie der Tag vergeht, wenn man bloggt. Wahnsinn!!! Ihr werdet hier in diesem Beitrag erfahren, wieviele Bücher Hellen May schon veröffentlicht hat. Sie ist eine Self Publisher Autorin und wird weiterhin schreiben und uns mit Lesestoff versorgen. Wir sehen uns um 16:00 Uhr wieder. Habt bis dahin eine schöne Lesezeit!!!

✽•*¨*•๑✿๑★ Weitere Werke ★๑✿๑•*¨*•✽

Und wieder Carmel

Begegnungen mit Folgen

Liebeschaos hoch 3
(
wird derzeit neu lektoriert. Neuveröffentlichung ist der 20. Dezember 2016- hat auch ein neues Cover: https://www.amazon.de/Liebeschaos-hoch-3-Hellen-May-ebook/dp/B01LCDO216/ref=sr_1_3?s=digital-text&ie=UTF8&qid=1476711723&sr=1-3)

Marshall Reihe:
Nur ein einziger Kuss (1)
Nur ein Gefühl (2)
Nur ein Blick (3)
Nur ein falsches Wort (4)
Marshall-Reihe Gesamtausgabe (1-4)

Gefühlschaos – nichts ist, wie es scheint

Alle Romane der Autorin, bis auf die Marshall – Reihe, sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. 

Hellen May – Blogtag:3

Mahlzeit… nun habt ihr auch noch was zum Lesen beim Mittagessen. Hier wird der Klappentext erwähnt und dann auch das versprochene Gewinnspiel im Anschluß. Guten Appetit!!!

✽•*¨*•๑✿๑★ Klappentexte ★๑✿๑•*¨*•✽

51dshforkml-_sy346_

Nur ein einziger Kuss – Band 1
Carolyn ist überrascht, als sie in der Londoner U-Bahn plötzlich den Mann wiedersieht, der sie vor 3 Tagen einfach so geküsst hat. Dass Detective Marshall, dessen Namen ihr auf sonderbare Art und Weise zugetragen wird, sie nicht mehr zu kennen scheint, verwirrt sie. Zudem kommt noch, dass sich ihre Wege danach des Öfteren kreuzen und Carolyn muss sich eingestehen, dass er starke Gefühle in ihr weckt und diese wiederum ihr Leben gehörig durcheinander bringen.
Zum Glück hat sie ihre Freundinnen Kate und Angie, mit denen sie in einem Haus wohnt und die ihr in Freud und Leid immer zur Seite stehen.
Auch Hazel und Harold Monahan, das ältere Ehepaar, das eine Tanzschule ihr Eigen nennt und in der Carolyn seit Jahren trainiert, haben stets ein offenes Ohr für sie. Gerade auch, nachdem sie Carolyn ein Vortanzen ermöglichen, von dem sie immer geträumt hat und dort auf Tylor trifft, der alles andere als freundlich, charmant und höfflich ist.
Carolyn steht vor der Entscheidung: Karriere, die Erfüllung eines langgehegten Traums oder die große Liebe?

51sfumpypul-_sy346_

Nur ein Gefühl – Band 2
Zweieinhalb Jahre später.
Lillian reist für ein paar Monate nach London, um bei »Lankersham Events«, der Firma ihrer Tante, auszuhelfen, während diese sich einer Hüft-OP unterziehen lassen muss.
Aus diesem Grund fährt sie auch mit Tante Ediths altem Land Rover, touchiert aber dummerweise beim Einparken den Geländewagen des Nachbarn. Der ist darüber natürlich nicht sonderlich erfreut und ihr gegenüber äußerst unhöflich.
Dass er bei der zweiten Begegnung plötzlich freundlich und hilfsbereit ist, irritiert sie verständlicherweise sehr.
Ungeachtet des unglücklichen Starts hilft sie ihm bei einem Auftrag und geht mit ihm sogar eine geschäftliche Beziehung ein. Unweigerlich verbringt sie viel Zeit mit ihm und entwickelt dabei Gefühle, die sie besser nicht haben sollte.
Er scheint jedoch für eine Beziehung mit ihr nicht frei zu sein – oder etwa doch?

51da-cfbmkl-_sy346_

Nur ein Blick – Band 3
Drei Jahre später.

Nach mehr als fünf Jahren und ausgerechnet am Londoner Flughafen begegnet Carolyn »Detective Marshall« wieder, was zunächst nur mit Herzklopfen für Carolyn endet. Sie ist gerade auf dem Weg zu ihrer Freundin nach Los Angeles und hat bereits eine Menge Probleme mit im Gepäck.
Bei einem unerwarteten Zwischenstopp in Newark läuft sie ihm ein weiteres Mal über den Weg. Dass gerade er ihre gemeinsame Vergangenheit zur Sprache bringt, überrascht sie sehr. Können sie aufklären, was damals passiert ist?
Gibt es vielleicht noch eine Chance für ihn und Carolyn, oder sehen seine Zukunftspläne ganz anders aus? Möglicherweise die Hochzeit mit einer anderen Frau?

51mnhl94ryl-_sy346_

Nur ein falsches Wort – Band 4
Eine kurze Zeit später.
Theresa hilft einem beeindruckenden Fremden, der kein Wort Deutsch spricht, in Hamburg zurück zu seinem Hotel zu finden. Auf ihrem Heimweg bedauert sie dann aber, dass sie nicht einmal nach seinem Namen gefragt hat.
Als sie dem in Amerika lebenden Engländer am nächsten Tag wiederbegegnet, freut sie sich und nimmt seine Einladung zum Essen gerne an. Dies läuft dann aber nicht so wie erhofft, ebenso wie die Treffen danach, denn sein widersprüchliches Verhalten verwirrt sie. Mal scheint er ihr nahe, nur um im nächsten Moment wieder auf Abstand zu gehen.
Theresas bester Freund Roy, der mitten in seinem Psychologiestudium steckt, kann sich das auch nicht so recht erklären. Er steht ihr aber in jeder Situation bei, vor allem, als sie sich bis über beide Ohren in den Engländer verliebt, und dann doch am Boden zerstört von einer gemeinsamen Reise mit ihm aus London zurückkehrt.
Werden Theresa und der Engländer am Ende zueinanderfinden oder bleibt es bei einer belanglosen Bekanntschaft?

✽•*¨*•๑✿๑★ Gewinnspiel ★๑✿๑•*¨*•✽

Ihr habt die Möglichkeit

1 Buch nach Wahl

zu gewinnen.

Dafür müsst ihr einfach die Frage beantworten und auf Facebook die Autorenseite von Hellen May: https://www.facebook.com/hemay.hellenmay/?fref=ts und die Seite von Lesebuch – Meine  Bücher und ich: https://www.facebook.com/Lesebuch-Meine-Bücher-und-ich mit einem Däumchen
beschenken…

Was macht die Autorin Hellen May am liebsten?

TEILNAHMEBEDINGUNGEN: Disclaimer/ Haftungsausschluss
Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird auch nicht von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.
Der Empfänger der von Ihnen bereitgestellten Informationen ist nicht Facebook, sondern Hellen May & Alexandra Richter.
Die bereitgestellten Informationen werden einzig für diese Aktion verwendet. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren.

Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist.
Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.

Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
Als Teilnehmer erklä
rt man sich einverstanden, dass die Adresse an Hellen May im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen,
Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.

Viel Glück!!!

Hellen May – Blogtag:2

Nun haben wir mit einem Buchsteckbrief und der Veröffentlichung begonnen und gehen über in ein Interview mit der Autorin. Sie hat sich meinen Fragen gestellt und schaut selbst was ich für euch rausgefunden habe. Viel Spaß!!!

✽•*¨*•๑✿๑★ Autoreninterview ★๑✿๑•*¨*•✽

1. Wer ist Hellen May?

B1sE6ZEGYcS._UX250_

2. Magst du dich mal kurz vorstellen?
Hallo ihr Lieben. Mein Name ist Hellen (nur als Schreiberin) und ich lebe im Norden Deutschland auf einem kleinen Dorf bei Hamburg. Ich bin in den 70ern geboren, kenne Schlag- und Karottenhosen, lange und auch toupierte Haare, Schulterpolster, Netzhemden und all die fantastische Musik der 80er Jahre. Das Wichtigste in meinem Leben sind meine Tochter und mein Mann auf der einen Seite und meine beste Freundin auf der anderen Seite. Nicht zu vergessen, die Hunde, zwei Golden Retriver.
Tagsüber arbeite ich in einem Großraumbüro und ich liebe es mit Excel zuarbeiten, vor allem mich durch einen Berg von Zahlen zu wühlen.
Abends schreibe ich, arbeite gern mit Photoshop (ein super Programm) und meine absolute Lieblingsbeschäftigung ist: Fernsehgucken. Für fernsehsüchtig würde ich mich schon halten. Das Motorradfahren leidet sehr unter meiner Schreiberei, daher ist dieses Hobby ein wenig in den Hintergrund geraten. Darüber hinaus reise ich gern, vor allem nach England und in die USA.

3. so spontan… was fällt dir mit deinen Namenbuchstaben sofort ein?

H – Hoffnung
E – Erde
L – Liebe
L – Licht
E – Eintopf
N – Norden

M – Meer
A – Der Name meiner Tochter
Y – Yeah!

4. Die wohl meistgestellte Frage: Wie bist du zum Schreiben gekommen?
Ich würde sagen, es steckte schon immer in mir. So wie andere singen können oder unbedingt auf Berge klettern müssen, muss ich meine Gedanken, die ich im Kopf habe, zu Papier bringen. Erst dann fühle ich mich besser.

5. Wenn Du eine traurige, witzige oder spannende Szene schreibst, fühlst du dann mit?
Jedes Mal. Im Kopf entsteht eine Situation, als würde man im Kino sitzen und einen Film schauen, nur das man selbst darin mitspielt. Und wenn die Protagonisten verletzt werden, oder sich verlieben, dann tue ich das auch.
Daher bin ich sehr froh, dass niemand in meinem Kopf sehen kann

6. Wenn du an die Schule zurückdenkst, was war da dein liebstes und welches dein verhasstestes Fach – und wieso?
Ich mochte sehr gern das klassische Fach Zeichnen, oder wenn wir gebastelt haben – sägen, hämmern, bohren … da war ich genau richtig. Leider nur in der Grundschule. Musik war mir ein Graus: Ich kann nicht singen und auch das mit den Noten und einem Instrument liegt mir nicht – absolut talentfrei.

7. Mich würde dann noch brennend interessieren, hattest du so eine richtige Teenagerliebe?
Ja, das hatte ich. Nachzulesen im Buch: „Liebeschaos hoch 3“. Natürlich habe ich einiges umgeschrieben, aber das Schultreffen gab es wirklich und die Kommunikation mit „Killian“ (Name geändert) gab es auch, so ähnlich

8. Was machst du hinterher, wenn das Buch beendet und veröffentlicht ist? Stürzt du dich gleich in den nächsten Schreibmarathon?
Ich beginne oft schon vor der Veröffentlichung, noch bevor das eine fertig ist, mit einem Neuen. Der Kopf ist immer voll mit Gedanken und die passen nicht manchmal nicht zum aktuellen Buch. Daher schreibe ich oft an mehreren gleichzeitig. Je nach Lust und Laune.

9. Du bist ja jetzt nicht nur Romanautorin, sondern du hast ja auch eine Arbeitsstelle. Wie koordinierst du all die Tätigkeiten? In welcher Zeit fühlst du dich am wohlsten?
Meinen richtigen Job mag ich sehr gern, daher fühle ich mich dort auch sehr wohl. Schreiben tue ich dann, wenn sich die Gedanken in meinem Kopf überschlagen und ich sie so schnell wie möglich herauslassen muss, bevor sie weg sind. Nichts ist schlimmer, als wenn ein Supergedanke verloren geht. Daher habe ich immer Stift und Papier dabei oder spreche in mein Telefon, was wirklich komisch klingt.
Die Familie geht aber immer vor, denn die Zeit, die ich mit meiner Tochter oder meinem Mann verbringen kann, ist knapp bemessen.

10. Wie wichtig sind dir die Rezensionen der Leser? Kannst du auch mit Kritik umgehen? Gerade wieder ein heißes Thema bei euch Autoren, denn einige finden die 4 Sterne nicht positiv!
Leserezensionen sind mir sehr, sehr wichtig. Darüber oder über Facebook, Emails oder auch auf Messen bekomme ich Feedback zu dem, was ich schreibe und das brauche ich, um mich weiterzuentwickeln. Lob ist Balsam für die Seele und motiviert ungemein. Kritik wird aber ebenso gern gesehen, wenn sie denn angebracht ist.
In einem Roman stecken sehr viele Stunden des Leidens, des Liebens und die Bemühungen, eine Welt in Worte zu fassen, in der ich, als Autor mich fallen lassen kann, wo und wann ich will. Wem diese Welt nicht gefällt, darf es gern sagen, aber bitte mit den richtigen Worten und dem nötigen Respekt.

Vielen lieben Dank, das du mir/uns deine Zeit geopfert hast. Und um 12:00 Uhr gibt es ein Gewinnspiel. Also seid dabei, und macht mit.

Hellen May – Blogtag:1

Hallo und herzlich Willkommen zu meinem 7. Lesebuch-Blogtag. Ich werde euch heute die Gesamtausgabe von der Marshall-Reihe Band 1-4 vorstellen wie auch die Schriftstellerin, Hellen May. Es wird in mehreren Etappen einen Buchsteckbrief, ein Autoreninterview, Klappentexte wie auch ein Gewinnspiel und Lesehörproben geben. Also seid dabei und macht mit und kommentiert bitte, wie es euch gefällt.

51dqczwvcol

✽•*¨*•๑✿๑★ Buchsteckbrief ★๑✿๑•*¨*•✽

Titel des Buches: Marshall-Reihe Gesamtausgabe (1-4)
Autor des Buches: Hellen May
Genre:
Liebesroman 

Format: Kindle Edition
Dateigröße: 5384 KB
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B01CBR27SM

✽•*¨*•๑✿๑★ Veröffentlichung ★๑✿๑•*¨*•✽

Seit 27.02.2016 ist das Ebook
auf Amazon käuflich erhältlich.

Link zur Amazonseite: https://www.amazon.de/Marshall-Reihe-Gesamtausgabe-einziger-Gef%C3%BChl-falsches-ebook/dp/B01CBR27SM/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1476688326&sr=8-3&keywords=hellen+May

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén