Lesebuch

Meine Bücher und ich …

Autor: Alexandra Richter Seite 2 von 58

Das Katzengeheimnis: Detektivbüro LasseMaja Bd. 25 von Martin Widmark

✿*゚¨゚✎…. Katzengeheimnis

Waren wieder mal kurz in Valleby und haben das Katzengeheimnis mit Lasse und Maja gelüftet. Diesmal ist der Modedesigner Jean Pierre aus Paris im Ort zu Gast. Es soll eine Modeschau geben und der Gewinner darf dann nach Paris reisen. Aber leider ist die Katze des Designers plötzlich spurlos verschwunden. Und nun will er die Veranstaltung absagen. Lasse und Maja nehmen den Fall auf und wie sie die Katze Lullu wiederfinden, erfahrt ihr, wenn ihr das Buch selber lest. Kindgerechter Schreibstil, diesmal sind die Illustrationen auch in Farbe, das mir persönlich sehr gut gefallen hat. Wie immer ist die Buchreihe empfehlenswert für Junge Detektive.

Wayne und die Nacht der echten Cowboys von Hilke Rosenboom

✿*゚¨゚✎…. Echte Cowboys in der Nacht….

Henrik und ich haben das Büchlein gelesen. Es ist ein einladenes Buchcover. Der Klappentext ist witzig. Man erfährt, das Wayne, dem Präriehund Johnny und anderen interessanten Tiere im Cowboydorf, während der Nacht, begegnet. Der Schreibstil ist kindergerecht und die Handlung ist gut zu folgen.

Dritter Advent

Brüder Grimms Märchen Rätsel 19

Ich möchte euch jeden Freitag ein Zitat aus den Brüder Grimms Märchen vorstellen. Heute ist dieses zu erraten, aus welchem Märchen, das wohl stammt?

Ein Tag hat viele Farben von Christine Drews

✿*゚¨゚✎…. Ein Tag hat viele Farben

Christine Drews schrieb das Buch „Ein Tag hat viele Farben“. Das Buch erschien beim Ullstein Verlag. Es hat ein wunderschönes Buchcover, das man erst versteht, wenn man die Geschichte gelesen hat. Also etwas geheimnisvolles. In der Geschichte wird vom Tod und Begleiten eines Sterbefalls erzählt. Wie ist der Tod eines geliebten Menschen zu bewältigen, wenn die Familienmitglieder einander respektieren, aber aus verschiedenen Gründen sich nicht mögen/leiden können. Hier hat die Autorin für mich eine wirklich gute Handlung entstehen lassen, und ihren Protagonisten unterschiedliche, auf den Punkt genau, wundervolle Charaktere verpasst. Ich habe mitgelitten und geheult, es geht unter die Haut, was man in dieser Geschichte erfährt. Dieser Schreibstil war gut, locker, durch den Inhalt wurde es nicht zu steiff und düster geschrieben. Es passte alles gut zusammen. Diese Autorin hat mich in ihren Bann gezogen. Werde hoffentlich bald nochmal etwas von ihr lesen. Für dieses Buch eine absolute Lese- bzw. Kaufempfehlung.

Meet & Greet mit Petra Durst-Benning

✽•*¨*•๑✿๑ Meet & Greet mit Petra Durst-Benning ๑✿๑•*¨*•✽

Ich habe wie die letzten drei Jahre auf der lit.Love, die Petra wieder getroffen. Sie ist so ein lieber Mensch, kennt die Blogger schon und so macht es einfach Spaß sich zu treffen und zu small talken. Sie schreibt historische Romane, und hier habe ich sogar eines ihre alten Werke „Die Zuckerbäckerin“ schon gelesen. Aber die mehrteilige Saga „Die Fotografin“ hört sich gut an, so das ich es doch bald lesen möchte. Ich war auch kurz in der Lesung drinnen, und lauschte Petra beim Vorlesen der ersten Zeilen aus dem Buch. Und wie soll es sein, toller Buchbeginn mit einem H……. Mehr verrate ich nicht. Die Autorin wurde 1965 in Baden-Württemberg geboren. Seit über zwanzig Jahren schreibt sie historische und zeitgenössische Romane. Fast alle ihre Bücher sind Spiegel-Bestseller und wurden in verschiedene Sprachen übersetzt. Auch in Amerika ist Petra Durst-Benning eine gefeierte Bestsellerautorin. Bei Blanvalet erschien zuletzt Die Maierhofen Triologie: „Kräuter der Provinz“, „Die Blütensammlerin“ und „Spätsommerliebe“. „Die Fotografin“ ist der Auftakt einer mehrteiligen Saga. Die Autorin lebt in der Nähe von Stuttgart. Ich freue mich auf unsere weiteren spontanen Treffen.

Zweiter Advent

Meet & Greet mit Michel Birbäk (Autor)

✽•*¨*•๑✿๑ Meet & Greet mit Michel Birbäk ๑✿๑•*¨*•✽

Während ich so über die Veranstaltung lit.Love 2018 flanierte, habe ich am Sonntag, gegen Mittag, den einzigen und ersten Liebes Roman Autor Michel Birbäk beim Kaffee trinken erkannt. Habe um ein Foto gebeten und er stellte sich doch dazu wirklich in Pose. Herrlich Verrückt!!! Er schrieb das Buch „Das schönste Mädchen der Welt“ das auf der lit.Love vorgestellt wurde. Er wurde in Kopenhagen geboren, lebt seit vielen Jahren in Köln. Als Sänger war er 15 Jahre mit Rockbands unterwegs, arbeitete später als Kolumnist für Frauenmagazine, ja ihr lest richtig… und auch als Drehbuchautor für TV-Serien hat er sein Geld verdient. „Mit das schönste Mädchen der Welt“ veröffentlicht Birbäk seinen sechsten Roman und überzeugt erneut Leser und Presse. Es ist Birbäks persönliche Danksagung an die beiden schönsten Dinge der Welt: LIEBE & MUSIK. 

Historisch lesen vom 20. Dezember bis 6. Januar: #litlovehistory

Einige Bloggerinnen treffen sich nun schon seit drei Jahren auf der #lit.Love und lernen sich immer besser kennen. Nun haben sich welche, diese Idee ausgedacht, die Bücher aus dem Random House Verlag zusammen zu lesen. Darunter bin auch ich als Lesebuch dabei. Wir beginnen diese Aktion mit historischen Büchern um die Weihnachtszeit bis ins Neue Jahr 2019. Dieses Genre kommt wieder immer mehr in den Vordergrund und ich persönlich finde es interessant und spannend Altes zu lesen und in die Vergangenheit einzutauchen, leider habe ich solche Bücher immer wieder aufgeschoben. Jetzt aber wird gelesen…

Wie viele historische Romane ruhen sich denn auf Euren SuB’s aus?

Aus meinem SuB habe ich mir 2 (können evtl. auch 3 Bücher werden) ausgesucht, die ich lesen möchte.

Klappentext – „Das geheime Lächeln“ von Bettina Storks aus dem Diana Verlag:

»Ein wunderschöner und poetischer Roman von großer Intensität.« sagt eine andere Autorin Sophie Bonnet über das Buch von Bettina Storks.

Als die Journalistin Emilia Lukin bei einer Auktion das Gemälde einer jungen Frau entdeckt, meint sie in ihr eigenes Spiegelbild zu blicken. Kann es sich um ihre Großmutter Sophie handeln? Um deren extravagantes Künstlerleben im Paris der 1930er-Jahre ranken sich wilde Gerüchte, Emilias Mutter Pauline aber hüllt sich in Schweigen. Emilia lässt das traurige Lächeln auf dem Porträt nicht mehr los, und so folgt sie dessen Spuren in die Provence und nach Paris. Dabei gerät sie tief in die Geschichte einer leidenschaftlichen Frau, deren Leben auf geheimnisvolle Weise mit ihrem verknüpft ist.

Buchbesprechung:

Das geheime Lächeln von Bettina Storks

Klappentext – „SchokoladenVilla“ von Maria Nikolai aus dem Penguin Verlag:

Das Schicksal zweier Frauen. Das Erbe einer Familie. Die Geschichte einer Leidenschaft.

Stuttgart, 1903: Als Tochter eines Schokoladenfabrikanten führt Judith Rothmann ein privilegiertes Leben im Degerlocher Villenviertel. Doch die perfekte Fassade täuscht. Judiths Leidenschaft gehört der Herstellung von Schokolade, jede freie Minute verbringt sie in der Fabrik und entwickelt Ideen für neue Leckereien. Unbedingt möchte sie einmal das Unternehmen leiten. Doch ihr Vater hat andere Pläne und fädelt eine vorteilhafte Heirat für sie ein – noch dazu mit einem Mann, den sie niemals lieben könnte. Da kreuzt ihr Weg den des charismatischen Victor Rheinberger, der sich in Stuttgart eine neue Existenz aufbauen will …

Die neue große Familiensaga in hochwertiger, liebevoller Winter-Romance-Ausstattung.

Klappentext – „Die Frau im hellblauen Kleid“ von Beate Maxian aus dem Heyne Verlag:

Wien. Marianne Altmann, einst ein gefeierter Filmstar, ist schockiert, als sie von Plänen ihrer Tochter Vera erfährt. Diese möchte einen Film über ihre Familie drehen. Marianne fürchtet, dass nun auch die Abgründe der Familie ans Tageslicht kommen könnten, und mit ihnen ein lange zurückliegendes Vergehen. Es reicht zurück ins Jahr 1927, als ihre Mutter Käthe in einem geliehenen Kleid am Theater vorsprach. Der Beginn einer beispiellosen Karriere – und einer verhängnisvollen Bekanntschaft mit Hans Bleck, der zum mächtigen Produzenten der Ufa aufsteigen sollte …

Ich freue mich schon sehr aufs Lesen. Vielleicht sogar mit Euch…

Die Links von den teilnehmenden Bloggerinnen:

Heike von https://fraugoetheliest.wordpress.com/
Betti von https://luckyside.wordpress.com/
Anya von https://www.buecherinmeinerhand.ch/
Susanne von https://www.susanne-edelmann.de/
Marie von http://mariessalondulivre.at/
Ute von https://scarlett59.blogspot.com/

Quelle: Grafikdesign – Heike Stepprath

#lit.Love Bloggerinnen in Aktion

Hier findet ihr die Aktionen der #lit.Love Bloggerinnen. Wir lesen gemeinsam hin und wieder Bücher aus dem Random House Verlag!

#litlovehistory 2018/2019

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén